#11: Stop Doing – Startschuss

Stop DoingGute Vorsätze zum Jahreswechsel, die nach 4 Wochen wieder in der Tonne landen?
Nicht mit dem MonatsMob!

Denn wir drehen den Spieß in 2015 einfach um:
Das Thema unserer Januar-Aktion lautet „Stop Doing – Erfolg durch Reduktion“.
Das heißt wir werden bestimmte Tätigkeiten nicht mehr tun.

Genauer gesagt, solche Tätigkeiten,

  • die uns unseren Zielen nicht deutlich näher bringen.
  • die uns im Hamsterrad gefangen halten
  • die du den ganzen Tag ausführst, um dann am Abend verzweifelt festzustellen, dass du doch eigentlich nichts oder kaum etwas „geschafft“ hast.

Die 6 Schritte zum Stop Doing-Erfolg

In folgendem Video lernst du die 6 Schritte zum Stop Doing-Erfolg kennen.
Gemeinsam mit dem Coach Michael Toppelreiter zeige ich dir

  • wie du herausfindest, welche Tätigkeiten dich deinen Zielen nicht näher bringen
  • was du stattdessen tun kannst um dich deinen Herzenswünschen zu nähern
  • was eine Handbremse mit dem Ganzen zu tun hat 😉

Also, Video ab:

Die 2 Möglichkeiten der Umsetzung

Wie im Video erwähnt hast du nun 2 Möglichkeiten den 6 Schritte-Prozess umzusetzen: Entweder du machst es auf eigene Faust indem du dem Video folgst. Oder du kommst in eines der Trainings, das Michael und ich anbieten.

Das Gute an den Trainings ist, dass du dort definitiv deine Stop Doing-Liste erstellen wirst. Kein „eventuell“, kein „vielleicht“ – du machst es einfach – unter unserer Live-Anleitung! Während du die 6 Schritte durchläufst, kannst du außerdem live Rückfragen an uns stellen.

Ich musste hart mit Michael diskutieren, um für alle MoMos einen großzügigen Rabatt auszuhandeln – doch schlussendlich ist es mir gelungen 🙂 Wenn du beim Buchen den Gutscheincode exklusiv-stefanseidner einträgst, erhältst du 50 Prozent Rabatt!

Ja, ich bin beim Training dabei »

Wie wir den 6. Schritt im MonatsMob umsetzen

Im 6. und letzten Schritt geht es darum die Umsetzung zu sichern. Dabei hilft wie gesagt ein Umsetzungspartner, der einen zur Umsetzung motiviert und – falls nötig – in den Hintern tritt. Diesen Umsetzungspartner gibt es bei uns im MonatsMob in Form unserer Facebook-Gruppe. Poste dort einfach wie deine Umsetzung läuft – am Besten in dem Rhythmus deines Messintervalls.

Ich werde zum Beispiel täglich berichten wie gut es klappt, dass ich nicht mehr länger als 22 Uhr am PC sein möchte. Wöchentlich werde ich außerdem posten, ob ich es geschafft habe, eine Wochenplanung zu machen und diese durchzuziehen.

Was du in Sachen Umsetzungspartner auch tun kannst: Frage in unserer Gruppe, wer Lust auf eine Zweier-Umsetzungspartnerschaft hat. Wenn man einen festen Umsetzungspartner hat, stehen die Chancen auf eine erfolgreiche Umsetzung noch besser – das merke ich bei meiner tollen Partnerschaft mit dem Michael 🙂

Dein Feedback

Stop DoingMichael und ich sind schon gespannt, welche Tätigkeiten du über Bord werfen wirst und was du stattdessen tun wirst, um dich deinen Zielen zu nähern. Lass es in uns in unserer Gruppe oder hier in den Kommentaren wissen!

Uns allen viel Erfolg bei „Stop Doing“ 🙂
Und vielleicht sehen wir uns in einem unserer Trainings.

„Erfolg durch Reduktion“-Grüße,
Stefan

PS: Meine Stop Doing-Liste und die ersten Erfahrungen damit siehst du hier.

PPS: Hier noch der Podcast zum Anhören:

,

2 Antworten zu #11: Stop Doing – Startschuss

  1. Alex Mue 13. Januar 2015 um 11:44 #

    Hey Stefan, vielen Dank nochmal, dass Du den Monat ohne mich gemanagt hast. Und natürlich ein Danke an Michael für die würdige Vertretung 🙂

    P.S.: Stefan, Du bist ziemlich klein im Introvideo 🙂

    • Stefan 14. Januar 2015 um 12:18 #

      Gerne 🙂
      Meine Webcam kann 720p, doch mit der Aufnahmesoftware konnte ich irgendwie nur 640 Pixel Breite rausholen…

Schreibe einen Kommentar

Erzähl's weiter: