#1: Der MonatsMob stellt sich vor

pixlr_josh

Was macht man wenn man mit einem Hausboot auf einem See in Irland unterwegs ist?
Genau: Ein Video drehen, das dir den MonatsMob erkl├Ąrt. ­čÖé

In der Auftaktfolge unseres Podcasts findest du Antworten auf die folgenden Fragen:

  • Was ist der MonatsMob und was hab ich davon?
  • Wie funktioniert der MonatsMob?
  • Welche konkreten Aktionen haben wir vor?
  • Wie kann ich mitmachen?
  • Wer seid ihr eigentlich, Alex und Stefan?

Also, Video ab:

F├╝r unseren Podcast gibt es hier noch die Audio-Version unseres Videos:

Und nun dein Feedback bitte:

Wie findest du die Idee des MonatsMobs?
Welche Fragen hast du noch?

Wir sind gespannt auf deinen Kommentar!!

Freudige MonatsMob-Gr├╝├če,
Alex & Stefan

9 Antworten zu #1: Der MonatsMob stellt sich vor

  1. Avatar
    Petra 14. September 2014 um 18:41 #

    Tolle Idee,vor allem der Anfang hat mir gut gefallen. Ihr habt das sehr plastisch mit den 3 Farben beschrieben. Das Video ist total lebendig und authentisch.
    F├╝r mich pers├Ânlich ist wichtig, Dinge, die bei mir automatisch ablaufen nicht durch etwas Neues zu ersetzen, das ich dann wieder automatisch ablaufen lasse. Ich suche mir dann etwas, das mich meinem pers├Ânlichen Ziel n├Ąher bringt.
    Ich bin dabei,

    Gru├č Petra

    • Stefan
      Stefan 14. September 2014 um 20:41 #

      Hi Petra,

      Danke f├╝r dein positives Feedback!

      Wenn das Neue f├╝r einen selbst erstrebenswert ist, finde ich nichts Schlechtes daran wenn man das automatisch ablaufen l├Ąsst.
      Aber man sollte von Zeit zu Zeit immer wieder pr├╝fen, ob die automatischen Programme auch immer noch im eigenen Sinne sind und auch den Mitmenschen gut tun – dieses bewusste Pr├╝fen ist wahrscheinlich eine gro├če Herausforderung…

      Sehr cool dass du dabei bist. Dann sind wir schon zu dritt ­čÖé

      LG,
      Stefan

  2. Avatar
    Frank Tastik 16. September 2014 um 17:48 #

    Hey Monatsmob,

    klasse Idee…freu mich auf alles weitere was da kommt.
    Sehr authentisch und ├╝berzeugend und vor allem sehr sch├Ân erkl├Ąrt!

    Lg

    Frank

    • Avatar
      ┬░┬░┬░Alex 17. September 2014 um 8:12 #

      Hey Frank,

      vielen Dank f├╝r Deinen Kommentar – das freut uns nat├╝rlich und motiviert umso mehr =)
      Und gute DJs an Board zu haben kann eh nie schaden ­čśë

      Sonnige Gr├╝├če
      ┬░┬░┬░Alex

  3. Avatar
    Simone(Alana Laluli) 29. September 2014 um 9:39 #

    Hallo Stefan und Alex,

    die Idee ist wirklich super, denn ich habe in mancher Hinsicht wirklich keinen Schwarm.
    Ich frage mich ,ob es nicht witzig w├Ąre, wenn jeder pro Tag eine Plattform zum Erfahrungsaustausch (kann man ja geb├╝hrenpflichtig machen, weil der Schwarm verpflichtet wird wertsch├Ątzend und motivierend zu kommentieren, vielleicht auch eine Lob und Dankesecke kostenfrei…?)Die Idee ist so gut, das ich am liebsten sofort loslegen m├Âchte,.Ich versuch gerade das regelm├Ą├čige Jogging und Lachyoga zu etablieren und habe b├Âse Aussetzer und bin dabei ab November als Strategie einen eigenen Lachclub zu gr├╝nden, damit mich gezwungen bin mich wieder f├╝r Andere mitder Thematik auseinanderzusetzen und wieder mehr zu lachen.
    Vielleicht auch von Teilnehmern kleine Videos, Fotos oder Motivations Hilfsmittel wie gef├╝hrte Meditationen , Ausflugsziele von Teilnehmern Irgeidwie finde ich es besser als einen Onlinekurs oder Programm wie z.B. Weight Watcher, weil man viel freier ist in seinen Entwicklungen und man nicht etwas stur befolgt sondern mit einem ,Vorsatz Spielraum hat f├╝r eigene Umsetzungsideen, was f├╝r Kreative und Sturk├Âpfe , wie mich, eine Erleichterung ist ,nicht in einen strengen Rahmen verdonnert zu werden.Mir sagte vor kurzem eine Bekannte..Denn jeder Ratschlag kann auch ein Schlag sein…

    • Avatar
      ┬░┬░┬░Alex 29. September 2014 um 13:41 #

      Hi Simone,

      vielen lieben Dank f├╝r Dein wirklich ausgefuchstes Feedback =)

      Im Prinzip beschreibst Du total, was wir gerade so alles im Hintergrund planen. Leider ist sowas mit Mitgliederbereich nicht von hier auf sofort zu stemmen. Aber, immerhin, gute Nachrichten:

      Vorerst ist f├╝r den Austausch von Ideen, Videos Bildern erstmal eine Facebook Gruppe eingerichtet:
      https://www.facebook.com/groups/monatsmob/

      Sonnige Gr├╝├če

  4. Avatar
    Monika 2. Oktober 2014 um 1:54 #

    Wie geil, ihr seid ja wie zwei engel mit brillen!
    Ver├Ąnderungen stehen an, f├╝r die ganze menschheit, es ist regelrecht f├╝hlbar…diese unruhe auf allen ebenen ist wahrscheinlich nur wirklich gut auszuhalten, wenn wir in die innere ruhe gehen und so steuern k├Ânnen, wohin diese sehr starken energien wirken sollen…nat├╝rlich unbedingt in richtung der allumfassenden liebe, aus der auch alles entstanden ist, bevor es irgendwie verwirrt wurde…die andere richtung ist wahnsinn und leid, die haben wir nun schon sehr lange immer wieder ausprobiert mit dem ergebnis, da├č vieles kaputt ist…
    Nat├╝rlich geht auch bei mir noch nicht alles in liebe und ich frage mich, warum… gewohnheiten im denken und handeln sind eben nur manchmal hilfreich…
    Deshalb danke ich euch sehr f├╝r euer angebot, mich zusammen mit eurer hilfe im positiven beobachten meines verhaltens ├╝ben zu k├Ânnen, indem wir heilsame dinge tun und dadurch bemerken, da├č wir sie bisher nicht getan haben und hoffentlich auch drauf kommen, warum…
    Ihr unterst├╝tzt damit einen proze├č, der gerade wie mit einem watteweichen holzhammer mein leben ver├Ąndert, vielen dank!

    • Avatar
      ┬░┬░┬░Alex 2. Oktober 2014 um 7:39 #

      Hey Monika!

      Vielen lieben dank f├╝r deine worte…es ist supersch├Ân zu h├Âren, dass die positive botschaft auch wirklich ankommt.

      Diese unruhe auf allen ebenen ist kaum zu ├╝bersehen. Aber ich pers├Ânlich denke, dass wir uns irgendwo am h├Âhepunkt befinden und uns da langsam selbst wieder rausziehen. Umdenken kann man an vielen orten beobachten, projekte f├╝r heilsame dinge sind immer mehr zu finden.

      Das bild mit dem watteweichen holzhammer muss ich mir merken!
      Es ist sch├Ân eine frau mehr an bord zu haben, die es ernst meint…schlie├člich scheint der momentane zustand nur gemeinsam zu bew├Ąltigen ­čÖé

      Liebe Gr├╝├če

    • Stefan
      Stefan 2. Oktober 2014 um 9:13 #

      „Die 2 Engel mit Brillen und dem watteweichen Holzhammer“ – Das w├Ąre mal eine geile Alternative zu unserem derzeitigen Untertitel „Alle 30 Tage ver├Ąndern wir unsere Gewohnheiten“ =)

      Danke f├╝r deinen tollen Kommentar, Monika!
      Vielleicht ist es unsere Aufgabe in dieser Raum-Zeit-Realit├Ąt die Polarit├Ąt zu erfahren. Aber wie du schon sagst, haben wir schon genug Leid und Wahnsinn erlebt.

      Wenn auch unsere Generation zum Beispiel von kriegerischem Wahnsinn verschont geblieben ist, so ist diese Erfahrung von Krieg vermutlich in irgendeinem Feld abgespeichert, das uns mit unseren Vorfahren verbindet. Somit brauchen wir hoffentlich diese Erfahrung von Krieg und anderem Leid nicht mehr zu machen – unsere Vorfahren haben sie ja schon zur Gen├╝ge gemacht. Das hei├čt wir k├Ânnen uns jetzt wieder mehr dem Gegenpol zuwenden, der Freude und Liebe ­čÖé

      Ich habe trotz den ganzen negativen Nachrichten und Prophezeiungen da au├čen nie den Mut verloren zu glauben, dass wir das Ruder noch rumreisen k├Ânnen ­čÖé
      Und ich denke der MonatsMob ist ein solches Ruder.
      Lasst uns zusammen etwas ver├Ąndern – wenn jeder bei sich anf├Ąngt ist uns allen am meisten geholfen!

Schreibe einen Kommentar

Erz├Ąhl's weiter: